Max Schautzer Jung

Max Schautzer Jung/Ab 1965 beim WDR in Köln, war er erfolgreich als Moderator, Dozent und Autor für Hörfunk und Fernsehen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg tätig. Dort hatte er anfangs Stationen als Sprecher im Studio und als Conférencier bei diversen Veranstaltungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Hans Rosenthal engagierte ihn als Reporter für seine landesweite Radioserie „Spaß muss sein“ und war Teil des Produktionsteams.

Max Schautzer Jung
Max Schautzer Jung
Max Schautzer Jung
Max Schautzer Jung

1967 ermöglichte ihm Werner Hofer einen Auftritt im Fernsehen. Im Laufe seiner Karriere war Schautzer Moderator einer Vielzahl von Programmen mit unterschiedlichen Formaten. Pleiten, Pech und Pannen ist eine der bekanntesten Fernsehsendungen, für deren Konzeption und Moderation er verantwortlich war (Erstausstrahlung 30. März 1986).

Darüber hinaus moderierte er eine Reihe von Fernsehsendungen, darunter ARD Wunschkonzert (gemeinsam moderiert mit Dagmar Berghoff), Die schönsten Lieder der Welt (gemeinsam moderiert mit Carolin Reiber), Immer Sonntage, Alles oder nichts und das ARD-Fernsehen Lotterie “Ein Platz an der Sonne.”

Hans Rosenthal, der das Hörspiel 161 Mal betreut hatte, war es, der ihn für die Moderation der ARD-Quizsendung „Allein gegen alle“ (1978–1982) vorschlug, die zu einer seiner bekanntesten Unterhaltungssendungen wurde. Nach der vierten Folge von Wolfgang Spier begann Schautzer seine Amtszeit als Moderator der Eurovisions-Sendung für ARD, ORF und SRG.

Max Schautzer war nicht nur Moderator, sondern auch Co-Autor der Sendeideen für praktisch alle Fernsehsendungen, an denen er beteiligt war. 1989 gründete er das Fernsehproduktionsunternehmen MS Showtime GmbH und ist seitdem Geschäftsführer des Unternehmens. Beim Eurovision Song Contest 1979 in Jerusalem kommentierte er für den ORF und beim Eurovision Song Contest 1991 in Rom für die ARD.

Manch einer mag überrascht oder sogar schockiert sein zu erfahren, dass Max Schautzer und seine Frau Gundel immer noch glücklich sind, nachdem sie über ein halbes Jahrhundert zusammen waren und in dieser Zeit viele Höhen und Tiefen gemeinsam durchgemacht haben.

Max Schautzer Jung

Während es einigen Ehepaaren schwerfällt, sich an das Leben in der Öffentlichkeit zu gewöhnen, läuft für sie seit über zwanzig Jahren alles rund. Im Oktober feiern Max Schautzer und seine Gundel den 25. Hochzeitstag, der sie dazu veranlasst, ihr Leben noch einmal zu überdenken. Weil das Paar glaubt, dass die Abwesenheit von Kindern der wichtigste Faktor ist, der zu ihrer dauerhaften Liebe zueinander beiträgt.

Am 26. Dezember starb Max Schautzers Frau Gundel nach kurzer, schwerer Krankheit im Krankenhaus. Der Moderator wird nun weitere Informationen geben.

Nachfolgend ein Update vom 02.01.2022: Kurz vor dem Kalenderjahreswechsel ereignete sich im Leben des Moderators Max Schautzer eine bedeutsame und unglückliche Wendung. Der 81-Jährige ist untröstlich über den Verlust seiner Frau Gundel, die am zweiten Weihnachtstag nach einer „kurzen, akuten Krankheit“ verstarb. Im Gegensatz zu dem, was in der Boulevardzeitung Bild berichtet wurde, hat die TV-Persönlichkeit nun weitere Informationen zum Tod seiner Frau preisgegeben.

Max Schautzer Jung

Max Herbert Schautzer (* 14. August 1940 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Moderator und Schauspieler. Nach dem Abitur an der Handelsakademie in Klagenfurt 1958 und anschließendem Wehrdienst studierte Schautzer von 1959 bis 1962 Wirtschaftswissenschaften, ohne jedoch einen einschlägigen Abschluss zu erlangen. Anschließend besuchte Schautzer die Schauspielschule am Wiener Konservatorium, später auch die Schauspielschule Keller in Köln.

Max Schautzer Biografie

Max Schautzer
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • nil
  • nil
  • nil
  • 82 years
  • nil

Hatte Max Schautzer Kinder?

Obwohl sie seit 53 Jahren zusammen waren und eine tiefe Liebe füreinander hatten, sollte es nie sein. Zunächst wollten die beiden in der Welt präsent sein; dennoch: “Irgendwann war es zu spät.” Gundel Schautzer war sein Ein und Alles. Gelegentlich deckt er sogar den Frühstückstisch für die beiden.

War Max Schautzer der Nachrichtensprecher?

Der Lebenslauf von Max Schautzer ist lang und detailliert. 1965 startete er seine berufliche Laufbahn in Köln beim WDR Hörfunk, wo er als Reporter, Moderator, Autor und Sprecher arbeitete. Werner Hofer führte ihn bereits 1967 in die Welt des Fernsehens ein, wo er seine Karriere mit der Moderation von Informationssendungen der dritten Sendung und der Arbeit als Nachrichtensprecher begann.

Max Schautzer Jung
Max Schautzer Jung

Laut Schautzers Einschätzung hatte Gundel in den Wochen vor ihrem unerwarteten Tod drei separate Stürze in ihrer Wohnung. Eine Woche vor Weihnachten klagte die 76-Jährige über Schwierigkeiten beim Treppensteigen und wurde zur Überwachung ins Krankenhaus transportiert. Die behandelnde Ärztin habe, so die 81-Jährige, weiterhin die Hoffnung, dass sie bald wieder beschwerdefrei gehen könne.