Pascal Hens Vermögen

Pascal Hens Vermögen/Ehemaliger Handballer. Geboren am 26. März 1980 in Daun, Deutschland. Es wird angenommen, dass das Vermögen von Pascal Hen etwa 2 Millionen Euro beträgt. Er ist Weltmeister von 2007 und Europameister von 2004. Seine letzte Station war der HBW Balingen-Weilstetten, der auch sein vorheriger Verein war. Sowohl den EHF Cup Winner’s Cup 2007 als auch die EHF Champions League 2013 gewann er mit dem HSV Hamburg. Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, China, trat er für die Nation an, in der er geboren und aufgewachsen ist.

Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen

Ex-Handballer Pascal Hens legte seinen blonden Iro auch nach seinem Karriereende nicht ab. Der Handballprofi mit Spitznamen „Pommes“ hat fast alle Titel gewonnen, die es in seinem Sport zu gewinnen gibt, darunter die Titel Deutscher Meister, Champions-League-Sieger, Weltmeister und Europameister. Das Glück von Pascal Hens ging nur bei Olympia zu Ende: Sowohl 2004 als auch 2008 verletzte er sich früh im Wettkampf. Das war das einzige Mal, dass es für ihn nicht rund lief.

Pascal Hens soll auch nach seiner aktiven Sportkarriere verletzungsfrei durchkommen: Der Handball-Koloss wurde ab März 2019 einer neuen Prüfung unterzogen, als er in der 12. Staffel von „Let‘s Dance“ als Kandidat auf der Tanzfläche antrat. „Ich hätte nicht gedacht, dass Tanzen so schwer wird“, gab „Pommes“ zum Start der „Let‘s Dance“-Staffel offen zu.

Nach den ersten Trainingseinheiten musste der ehemalige Profisportler tief durchatmen: „Ich hätte nicht gedacht, dass das Tanzen so anstrengend ist.“ Doch eines sollte für die Mühen belohnt werden: Pascal Hens sicherte sich mit seiner Profi-Tanzpartnerin Ekaterina Leonova die Meisterschaft und durfte die schillernde „Let‘s Dance“-Trophäe mit nach Hause nehmen.

Pascal Hens Vermögen

Pascal Hens ist den eingefleischten Handballfans unter seinem Spitznamen „Pommes“ bekannt. Doch wer glaubt, dass der Handball-Superstar diesen Spitznamen aufgrund seiner Essgewohnheiten verdient hat, der irrt. Stattdessen ist Pascal Hens ehemaliger Teamkollege Alexander Acker für den Spitznamen „Pommes“ verantwortlich, der ihm im Laufe seiner Karriere zugeschrieben wurde.

Wie Pascal Hens auf seiner Website berichtet, wurde der Rückraumspieler, während beide Handballer für Eintracht Wiesbaden spielten, mit höheren Gewichten trainiert. Die einzige Bemerkung, die Alexander Acker auf die Nachfrage des Trainers machte, war: „Wie soll das denn mit den Pommes-Armen gehen?“ – Pascal Hens, dessen Spannweite 2,06 Meter betrug, war bereits sein Spitzname entzogen worden.

Seit dem Ende seiner Handballkarriere ist Pascal Hens ein gern gesehener Gast in vielen Fernsehsendungen. Bei der Staffel 2019 von „Let‘s Dance“ schaffte er es bis zum Schlusstanz und gewann schließlich die Show. Außerdem triumphierte er im Jahr 2021 in „Schlag den Star“. Wird ihm der gleiche Erfolg in „Die perfekten Promibacken“ einfallen?

Pascal Hens Vermögen

Pascal „Pommes“ Hens (* 26. März 1980 in Daun) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler. Unter anderem wurde er Weltmeister und Europameister mit der Deutschen Handballnationalmannschaft und Deutscher Meister mit dem HSV Hamburg. Pascal Hens wuchs im hessischen Wiesbaden im Landkreis Mainz-Kastel auf. Er besuchte die Wilhelm-Leuschner-Schule und begann mit dem Handballspielen im Alter von sechs Jahren für den Wiesbadener Verein TG Kastel.

Pascal Hens Biografie

Pascal Hens
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • 2 Millionen Euro
  • nil
  • 2.03 m
  • 42 years
  • 100 kg.

Wie viel Geld hat Pascal Hens?

Anders als beispielsweise die WM-Fußballer sind die Handballer eher Geringverdiener. Pascal Hens ist derzeit der bestbezahlte deutsche Nationalspieler. Laut einer von “Sport-Bild” veröffentlichten Nettogehaltsliste verdient der Rückraumschütze des Bundesligisten HSV Hamburg 18.000 Euro im Monat.

Wie viel verdient man in der Handball-Bundesliga?

150.000 – 200.000 Euro pro Jahr in Deutschland, deutlich weniger als die besten Handball-Nationalspieler der Handball-Bundesliga (ca. 400.000 – 500.000 Euro).

Warum heißt der Handballer Pommes?

Seinen ehemaligen Teamkollegen Alexander Acker bei Eintracht Wiesbaden gab ihm diesen Spitznamen. Als die beiden mit schweren Gewichten trainieren sollten, sagte Acker auf Nachfrage des Trainers: „Wie soll das denn mit den Pommes-Armen gehen?“ Seitdem heißt der ehemalige Handballer „Pommes“.

Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen

Nachdem er die ersten 13 Jahre seiner Profikarriere (2003-2016) beim HSV Hamburg verbracht hatte, zog sich der heute 40-Jährige 2017 beim HBW Balingen-Weilstetten aus dem aktiven Spielerbetrieb zurück. Seine bemerkenswertesten Erfolge sind der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011, der Champions League 2013 und natürlich der WM-Sieg bei der Heim-WM 2007.