Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben

Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben
Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben

Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben | Karl Otto Lagerfeld war ein deutscher Modeschöpfer, Fotograf und Kostümbildner, der die meiste Zeit seines Lebens in Paris lebte.Karl Lagerfeld war sich dessen weltweit bewusst. Er hatte sein fast maskenhaftes Aussehen zu seinem Markenzeichen gemacht. Am 19. Februar 2019 verstarb der Modezar.

Erstmals sprach einer seiner engsten Vertrauten über die Umstände seines Todes. Sebastien Jondeau, der mehr als zwei Jahrzehnte als persönlicher Assistent Lagerfelds arbeitete, verriet in einem Interview mit dem französischen Magazin Paris Match, dass der Designer nicht, wie bisher angenommen, an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben sei.

Laut Jondeau starb Lagerfeld 1997. Laut dem 44-Jährigen, der während seiner gesamten Karriere als Bodyguard für Lagerfeld diente, wurde sein Prostatakrebs diagnostiziert.

Niemand war sich seiner Krankheit bewusst, bis es zu spät war. „Es war schwierig, Therapien zu finden, die wirksam waren. Die Nachrichten waren zeitweise gemischt, mit einigen positiven und einigen schrecklichen“, äußert sich Jondeau so: Bei Lagerfeld soll Berichten zufolge 2015 Krebs diagnostiziert worden sein.

Er begann seine Modekarriere in der französischen Modeindustrie Mitte der 1950er Jahre in Paris, wo er für Balmain, Patou, Chloé und andere Modehäuser arbeitete. Anderen Quellen zufolge arbeitet er seit 1965 als Auftragsdesigner für Fendi in Rom; dennoch ist er seit 1964 dort.

Seit 1974 entwirft Karl Lagerfeld mit einigen Unterbrechungen unter seinem eigenen Namen Kleidung für Männer und Frauen.

Seit 1983 ist Lagerfeld als Kreativdirektor und Chefdesigner für das französische Modeunternehmen Chanel tätig, das in den 1980er Jahren aus dem Nichts aufgestiegen ist zu einem internationalen Multimilliarden-Dollar-Unternehmen werden, zum großen Teil dank Lagerfelds Bemühungen.

Auch seine Zusammenarbeit mit anderen in den Bereichen Mode, Werbung, Design, Fotografie und Kunst war ihm wohlbekannt. Wegen seines über 60-jährigen Wirkens und seiner stilprägenden Wirkung auf die internationale Modeszene war er in der Presse als „Kaiser Karl“, „Mode zar“ und andere Spitznamen bekannt.

Er ist in Deutschland geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Bis in die frühen 2000er Jahre bestanden seine persönlichen Markenzeichen aus einem gepuderten weißen Pferdeschwanz, einem hochstehenden Vatermord und einer schwarzen Sonnenbrille;

Von Ende der 1990er bis Anfang der 2000er Jahre trat er auch mit einem Handfächer in der Öffentlichkeit auf.Jondeau erinnert sich, dass Lagerfeld ihm beim Saint-Tropez Urlaub bereits im Juni 2015 die Botschaft überbracht hatte: “Ich habe ein Problem, ich kann nicht pinkeln.

Ich habe ein Problem, ich kann nicht pinkeln“, soll der Designer damals zu ihm gesagt haben. Es folgte eine Urinprobe, was zu dem fürchterlichen Unwohlsein führte.

Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben

Trotz der düsteren Prognose weigerte er sich, seine Haare zu kürzen und arbeitete bis zu seinem Todesabend an dem, was ihm am meisten Spaß machte: dem neuesten Modetrend.

Es wurde bestätigt, dass Karl Lagerfeld bei der Chanel-Modenschau nicht anwesend sein wird. Virginie Viard, eine enge Kollegin des Designers, wird in diesem Frühjahr die Haute Couture Show für die Frühjahrs- und Sommerkollektion des Designers präsentieren.

Kenner des Modezaren hatte bereits sein Fehlen beunruhigt, seine Rückkehr umso mehr. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er keine einzige Modenschau verpasst.

Andere Beobachter sahen seine Abwesenheit jedoch lediglich als Hinweis darauf, dass er sich anschickte, seinem langjährigen Kreativdirektor mehr Autorität zu übertragen.

Lagerfeld verbrachte den Großteil seiner Zeit in Paris, wo er auch arbeitete. Er hatte unter anderem auch Wohnungen und Häuser in Monte Carlo, Biarritz, Rom, Vermont und New York City, die er sein Zuhause nennen konnte.

Im Laufe des Jahres 1998 verkaufte er seine 1991 erworbene Villa in Hamburg-Blankenese. Nachdem er 1967 das Grundstück seines Vaters erworben hatte, übergab er es im Jahr 2000 an eine Familie in dritter Generation Bretagne, Château de Penhoet, war auch der Standort des Feldlagers seiner Mutter, die nach ihrem Tod ebenfalls dort begraben wurde.

Seit dem Tod seines Geschäftspartners Jacques de Bascher arbeitet er allein. Lagerfeld erklärte 1989, dass er alleine leben wolle.

Lagerfeld galt bei seinen Kollegen als hochdisziplinierter Workaholic mit solider Allgemeinbildung. [48] ​​Es wird geschätzt, dass er eine Privatbibliothek mit ungefähr 300.000 Bänden hatte.

1999 gründete Lagerfeld die Buchhandlung 7L in Paris, die heute als 7L bekannt ist. Im Jahr 2000 gründete er zusammen mit dem Göttinger Verleger Gerhard Steidl, mit dem er seit 1993 unter anderem für Chanel arbeitete, den Imprint-Verlag Edition 7L.

2010 gründeten Lagerfeld und Steidl gemeinsam den Imprint-Verlag LSD, der sich hauptsächlich auf deutschsprachige Romane konzentriert, wobei Lagerfeld selbst als Programmmanager fungierte.

Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben
Wann Ist Karl Lagerfeld Gestorben

Reply

You cannot copy content of this page
Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.