Rainald Grebe Schlaganfall

Rainald Grebe Schlaganfall
Rainald Grebe Schlaganfall

Rainald Grebe Schlaganfall | Rainald Grebe ist ein deutscher Songwriter, Performer und Autor, der in verschiedenen Genres gearbeitet hat.Erst vor wenigen Wochen ist das Album „Pop Music“ von Rainald Grebe erschienen.

Zwölf Songs umfasst das Album, und sie erzählen vom letzten Flug einer Stewardess, von der Liebe zu Eissorten wie Basilikum-Grüner Apfel und Rosskastanie-Rosmarin sowie den letzten Augenblicken des Lebens.

Als der Tod in die Kantine kommt, singt Grebe: “Der Tod verzehrt zwei Mahlzeiten.” Tod, «der alte I-AG, bis bald», sagt Tod. In einem neuen Interview mit der „Berliner Zeitung am Wochenend“ verrät der 50-Jährige, wie sehr Grebe selbst mit der Aussicht auf einen „Bis bald“-Tod zu kämpfen hat.

Während eines Auftritts in Düsseldorf im März 2017 erlebte der Singer-Songwriter und Musikkabarettist massive Stromausfälle. Als Ursache wurde ein Schlaganfall festgestellt. Eine mehrmonatige Pause ist angesagt. Komm zurück.

Dann, im Januar 2021, wurden sechs kleine Infarkte in verschiedenen Teilen des Gehirns entdeckt. „Vaskulitis der kleinen Gefäße“ ist der medizinische Fachausdruck für diesen Zustand. Eine “dunkle Wolke”, die Grebe immer wieder in den Kopf schleicht, verdeutlicht, was er damit meint.

Dann verliert er seine Fähigkeit zu sprechen, weil er den Überblick verloren hat, wo er ist und was er sagen wollte. Bis die Wolke verschwindet „so abrupt, wie sie aufgetaucht ist“ und dann wieder auftaucht. Solange die Wolke jedoch an Ort und Stelle bleibt, gibt es “Stromausfall im oberen Raum”.

Günter Wallraff versuchte, seine Jugendjahre als eine zu beschreiben, in der er alles aufs Äußerste treibt, sei es als Schuljunge die hiesige Vogelwelt zu katalogisieren, eine umfangreiche Pflanzensamenbank aufzubauen oder für die verdeckte Recherche im Neonazimilieu zu betreiben Schülerzeitung – Hauptsache er fällt auf, er ist ein einsamer Top und konkurrenzlos.

Rainald Grebe Schlaganfall

2002 produzierten Thomas Hermanns und Grebe am Hamburger Schauspielhaus das Varieté „Immer wieder sonntags“, das beim Publikum großen Anklang fand. Rainald Grebe war seitdem in zahlreichen Fernsehshows zu sehen, darunter im Quatsch Comedy Club in Berlin und der Comedyshow Nightwash.

Währenddessen wurde im Theatercafé Jena immer wieder die Falkenhorst Show aufgeführt, aufgeführt von und mit Rainald Grebe und Gästen. Später wurde das Programm ins „Kassablanca“ verlegt und in Cinehorst umbenannt, wo Schauspieler unter der Leitung von Grebe, der als Moderator fungierte, „Live-Kino“ aufführten.

Als Grebe 2004 sein erstes Album „The Farewell Concert“ auf zwei CDs veröffentlichte, war das eine Abkehr von seinem bisherigen Schaffen, in dem er sich auf ungewöhnliche und zuweilen skurrile Weise mit meist alltäglichen Themen auseinandersetzte, allein mit Klavier und sein Gesang.

Das Robinson-Crusoe-Konzert, sein zweites Soloprogramm, wurde im Januar 2007 am Theater der Berliner Wühlmäuse uraufgeführt und von der Kritik hoch gelobt. Außerdem trat Rainald Grebe 2005 mit der Berliner Kapelle der Versöhnung auf, zu der Martin Brauer und Marcus Baumgart gehörten.

In der Spielzeit 2008/2009 gastierten Rainald Grebe und die Versöhnungskapelle mit dem Programm Alle reden vom Wetter – die Klimarevue im Leipziger Centraltheater.

Grebe schrieb und inszenierte zusätzlich zu seinen regulären Sendungen eine zweistündige Revue, die sich mit den Gefahren des Klimawandels auseinandersetzte. Als es an dieser Stelle ums Singen ging, wurden alle aus der Kapelle der Versöhnung auf die Bühne gerufen.

Im Maxim-Gorki-Theater in Berlin fand am 31. August 2011 die Uraufführung von Rainald Grebes Stück „Völker betrachtet diese Stadt – Berlin wählt und Rainald Grebe kann sich nicht entscheiden“ statt.

Grebe hat im Wahlkampf Kandidaten, Werbetreibende, Bürgerinitiativen und Bürgerinnen und Bürger kennengelernt und ein Theaterstück über ihre Erfahrungen geschrieben.

Rainald Grebes Soloprogramm „The Rainald Grebe Concert“ war von 2012 bis 2014 auf Tournee und war ein großer Erfolg. Am Theater Die Wühlmäuse in Berlin fand am 9. Januar 2012 eine Uraufführung statt.

Rainald Grebe kam 2013 ans Schauspielhaus Hannover und unterschrieb dort einen Dreijahresvertrag. Unter dem Titel Das Anadigi Dinga project on digital life trat er dort im Rahmen seiner langjährigen Theaterrecherche auf.

Rainald Grebe Schlaganfall
Rainald Grebe Schlaganfall

Reply

You cannot copy content of this page