Florian Teichtmeister Krankheit

Florian Teichtmeister Krankheit | Florian Teichtmeister ist ein österreichischer Schauspieler, der in mehreren Filmen mitgewirkt hat. Florian Teichtmeister ist einer der faszinierendsten Schauspieler Österreichs, und er hat eine Fülle von Verdiensten auf seinem Namen. Welche Rollen der Wiener bereits gespielt hat, welche Leidenschaften er in seiner Freizeit hat und welche Frau sein Herz erobert hat, erfahren Sie in dieser Rubrik.

Während des Besuchs des Max-Reinhardt-Seminars stand der 1979 in Wien geborene Florian Teichtmeister bereits während seines Studiums an zahlreichen österreichischen Bühnen, darunter dem Volkstheater, auf der Bühne.

Florian Teichtmeister Krankheit
Florian Teichtmeister Krankheit

Neben seiner Theaterarbeit wirkte Florian Teichtmeister in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit und wurde 2004 für „Romy“ für einen Shooting Star Award nominiert.

2013 wurde er mit dem Nestroy-Theaterpreis des NESTROY-ORF ausgezeichnet III Publikumspreis und 2016 wurde er mit dem Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie „Romy“ ausgezeichnet. Nominiert für den Oscar als bester Schauspieler.

Seit 2005 ist er Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt, in der Spielzeit 2019/20 ist er Ensemblemitglied des Burgtheaters Berlin.

Der geneigte Krimi-Fan wird Florian Teichtmeister als Major Peter Palfinger aus der österreichischen Fernsehserie „Die Toten von Salzburg“ wiedererkennen – doch den gebürtigen Wiener auf die Rolle eines TV-Kommissars mit Behinderung zu reduzieren, wäre ein Bärendienst an seinen beachtlichen Fähigkeiten.

Nicht umsonst gilt Florian Teichtmeister als einer der profiliertesten und vielseitigsten Schauspieler der jüngeren Geschichte der Alpenrepublik.

Florian Teichtmeister ist in der österreichischen Hauptstadt Wien geboren und aufgewachsen – und das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes. Der im November 1979 geborene Künstler erlernte sein Handwerk am weltweit renommierten Max-Reinhardt-Seminar in seiner Heimatstadt Köln.

Florian Teichtmeister Krankheit

Bereits während seiner Schauspielausbildung hatte Florian Teichtmeister die Möglichkeit, mit Branchenlegenden wie Klaus Maria Brandauer, Artak Grigorjan oder Karlheinz Hackl zusammenzuarbeiten, was ihm viel Freude bereitete.

Tatsächlich zog es Florian Teichtmeister schon vor seinem Abschluss auf die Bühne des Volkstheaters, wo er mehrere Jahre arbeitete. Der aus Deutschland stammende Schauspieler gehört seit 2005 zum festen Ensemble des Theaters in der Josefstadt.

Der Karl-Skraup-Preis als bester Nachwuchsdarsteller wurde ihm 2002 für seine Leistung in der Österreichpremiere von „norway.today“ von Igor Bauersima verliehen;

2004 wurde er für „Romy“ als Shootingstar nominiert; 2005 erhielt er den Preis für seine Darstellung des Mozart in Peter Shaffers Amadeus, der den Publikumspreis der Bad Hersfelder Festspiele gewann.

Florian Teichtmeister ist seit der Gründung des Theaters in der Josefstadt im Jahr 2005 Ensemblemitglied. Als Assistent von Artak Grigorjan am Max-Reinhardt-Seminar in Wien seit 2007 unterrichtet er dort seit 2012 auch Rollengestaltung.

Derzeit ist er Intendant für Pädagogik am Max Reinhardt Seminar in Wien.Sein Hamlet-Auftritt bei den Perchtoldsdorfer Sommerfestspielen fand im Sommer 2010 statt.

Ebenfalls 2010 erschien Vermisst, ein zweiteiliger Fernsehfilm unter der Regie von Andreas Prochaska, ebenfalls unter der Regie von Andreas Prochaska.

Bei den Salzburger Festspielen 2013 und am Wiener Burgtheater spielte Teichtmeisters Lumpazivagabundus als Bindeglied zwischen den Produktionen eine wichtige Rolle.

Florian Teichtmeister Krankheit

Florian Teichtmeister (* 4. November 1979 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler. Nach dem Abitur absolvierte Florian Teichtmeister das Max-Reinhardt-Seminar, wo er unter anderem mit Karlheinz Hackl, Klaus Maria Brandauer, Artak Grigorjan und Samy Molcho arbeitete. Bis zu seinem Abschluss 2004 war Florian Teichtmeister bereits auf zahlreichen österreichischen Bühnen zu sehen, darunter Ferdinand in Kabale und Liebe am Volkstheater und Achilles in Kleists Penthesileia .

Florian Teichtmeister Biografie

Florian Teichtmeister
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • $1 Million – $5 Million
  • nil
  • 1.72 m
  • 42 years
  • nil

Ist Florian Teichtmeister wirklich behindert?

Dass er seit dem Unfall beim Gleitschirmfliegen an den Rollstuhl gefesselt ist, hat damit rein gar nichts zu tun. Der Rollstuhlzugang wird von ihm nicht als Einschränkung angesehen, da er ihn als Fortbewegungsmittel nutzt. Florian Teichtmeister (49) verkörpert seit 2016 Major Peter Palfinger in der ZDF-Serie „Die Toten von Salzburg“.

Warum sitzt Peter Palfinger im Rollstuhl?

Major Peter Palfinger, ursprünglich aus Graz und nun aufgrund einer Verletzung beim Gleitschirmfliegen an den Rollstuhl gefesselt, ist nach Salzburg umgezogen, um die Leitung der Abteilung zur Aufklärung von Gewalt- und Blutverbrechen zu übernehmen. Sein Chef, Hofrat Alfons Seywald, wundert sich über seine Behinderung.

Sitzt Florian Teichtmeister im Rollstuhl?

Auch nach den Dreharbeiten kämpft Florian Teichtmeister weiterhin mit dem Rollstuhlproblem. Er trainiert zum Beispiel mit der Rollstuhlbasketballmannschaft im Olympiazentrum Salzburg. Aufgrund meiner Arbeit erlebe ich einige sehr atemberaubende Dinge. Heute war ein sehr denkwürdiger und bedeutsamer Tag.

Florian Teichtmeister Krankheit
Florian Teichtmeister Krankheit

In „Das Tagebuch der Anne Frank“, einer Literaturverfilmung, die im Frühjahr 2015 verfilmt und am 3. März 2016 in die Kinos kam, porträtiert Teichtmeister den SS-Oberscharführer Karl Josef Silberbauer, der für die Festnahme der im Hinterhaus geflüchteten Juden verantwortlich war Der Verrat an Anne Frank.

Am Wiener Theater in der Josefstadt gab er am 1. September 2016 sein Bühnendebüt als Fürchtegott Lehmann, ein Krüppel in Dön von Horváths Niemand, in der Regie von Herbert Föttinger, in der Uraufführung des Stücks.

Reply