Klausjürgen Wussow Todesursache

Klausjürgen Wussow Todesursache
Klausjürgen Wussow Todesursache

Klausjürgen Wussow Todesursache | Klausjürgen Wussow war ein 2011 verstorbener deutsch-österreichischer Schauspieler und Synchronsprecher. Frankfurt Der Tod des Schauspielers Klausjürgen Wussow wird nun von Polizei und Gerichten untersucht.

Nach Angaben eines Vertreters der Staatsanwaltschaft Frankfurt wurde heute die Leiche der am Dienstag im Alter von 78 Jahren verstorbenen Fernsehpersönlichkeit obduziert. Gegen Unbekannte wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Tötung gestellt. Die Behörden haben eine Untersuchung des Todesfalls eingeleitet.

Laut der Anzeige wurde Gewalt am Kopf des Schauspielers angewendet, so die Sprecherin. Ob die Obduktion diesen Verdacht bestätigt, soll nun geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft geht nach einem vorläufigen Ergebnis von natürlichen Todesursachen aus, wie am Mittag bekannt wurde. Labortests stehen hingegen noch aus.

Die Kinder des Schauspielers, die durch ihre Darstellung des Professors Brinkmann in der ZDF-Fernsehserie “Die Schwarzwaldklinik” bekannt wurden, gaben nach seinem Tod an, ihr Vater sei im Schlaf “ruhig eingeschlafen”.

Laut Medienberichten gaben Barbara und Alexander Wussow an, seine Frau Sabine sei in den letzten Stunden bei ihm gewesen. Als Zeichen des Respekts vor seinem letzten Willen „überlassen wir die ausstehenden Regelungen natürlich in die Hände seiner Frau und stehen ihr zur Seite, wenn sie unsere Hilfe braucht“, heißt es in der Erklärung.

Die Leiche des am Donnerstag verstorbenen Klausjürgen Wussow wurde obduziert, um festzustellen, ob der Schauspieler eines natürlichen Todes gestorben ist.

Klausjürgen Wussow Todesursache

Wussows Tod wurde aufgrund einer Anzeige eines Münchner Arztes vermutet, der laut Ulrich Scherding, Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt an der Oder, den Mord an Wussow vermutete. Nach den ersten Obduktionsergebnissen starb Wussow an den Folgen eines natürlichen Todes und nicht an einem Foulspiel.

Es gibt keine Symptome von äußeren Verletzungen und auch keine am Schädel, was ziemlich besorgniserregend ist. “Das Krankenhaus geht von einem natürlichen Todesfall richtig aus”, erklärte Scherding. Labortests stehen hingegen noch aus. Am Donnerstag oder Freitag wird die Staatsanwaltschaft höchstwahrscheinlich die Leiche des Schauspielers für die Beerdigung freigeben.

Zuletzt soll Wussow laut Medienberichten mit bis zu drei Millionen Euro hoch verschuldet gewesen sein und musste 2001 Privatinsolvenz anmelden. Klausjürgen Wussow war seit Juli 2006 Bewohner des Pflegeheims Strausberg in Brandenburg, wo er an Demenz litt.

In den letzten Monaten seines Lebens wurde er in das Evangelische Krankenhaus Rüdersdorf bei Berlin eingeliefert und nach einem Kreislaufkollaps auf der Intensivstation behandelt. Am 19. Juni 2007 verstarb er im Alter von 78 Jahren in seiner Heimatstadt.

„Freunde, wir möchten etwas mit euch teilen, von dem wir glauben, dass es euch gefallen wird. Ale, die furchtlose Kriegerin, die sie ist, brachte am Montag gegen Mittag unseren Sohn per Kaiserschnitt zur Welt.

Sammy wurde mit einer Nummer geboren von schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, die eine sofortige ärztliche Behandlung erforderten .Wir wurden von den Ärzten schon vor langer Zeit über diese Prognose informiert, aber wir haben ihre Empfehlung nie als Alternative in Betracht gezogen.

Sammy ist der Namen unseres Sohnes. Nichts ist unmöglich für unseren Allmächtigen, immerhin“ drückt sich Benjamin Wussow, ein 28-jähriger Schriftsteller, wie folgt aus:

Trotz eines Wussower Testaments aus dem Jahr 2000, dass er neben seiner zweiten Frau Ida Krottendorf in Wien-Grinzing beigesetzt werden soll, wurde der Schauspieler am 30. Juni 2007 auf dem Friedhof Heerstraße in Berlin nach einer Trauerfeier in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin beigesetzt – Begraben im Westend.

Die Predigt hielt nach Wussows Wunsch Fernsehpfarrer Jürgen Fliege, der auch die Grabzeremonie leitete und den Segen durchführte.

Klausjürgen Wussow Todesursache
Klausjürgen Wussow Todesursache

Reply

You cannot copy content of this page