Manfred Baldus Verstorben

Manfred Baldus Verstorben | Manfred Baldus war ein deutscher Rechtswissenschaftler, Universitätsprofessor und Verfassungsrichter. Er starb 2013. Die Universität Erfurt und ihre Fakultät für Politikwissenschaft haben mit großer Trauer vom Tod des unerwartet verstorbenen Professors Dr. Manfred Baldus erfahren.

Manfred Baldus Verstorben
Manfred Baldus Verstorben

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in dieser schweren Zeit bei seiner Familie, seinen Angehörigen und Freunden.Manfred Baldus ist seit 2003 Professor an der Universität Erfurt, wo er die Professur für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte an der Hochschule für Politikwissenschaft innehatte.

Er war auch Mitglied des Deutschen Bundestages. Die Universität Trier, die Universität Bonn, die Universität Paris und die Universität Berlin gaben ihm die Möglichkeit, seinen akademischen Interessen in den Bereichen Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie nachzugehen.

Sein Studium begann er 1994 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main mit einer Arbeit zum Thema „Die Einheit der Rechtsordnung – Bedeutungen einer Rechtsformel in Rechtstheorie, Zivil- und Verfassungsrecht des 19. und 20. Jahrhunderts“.

Bereits vier Jahre später wurde bei der Habilitationsfeier, die durch ein Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurde, ein Referat zum Thema „Transnationales Polizeirecht – Verfassungsrechtliche Grundlagen und einfache rechtliche Gestaltung polizeilicher Eingriffsbefugnisse in grenzüberschreitenden Angelegenheiten“ vorgestellt.

Manfred Baldus Verstorben

Professor Manfred Baldus war als Assistent, Oberassistent, Lehrstuhlvertreter und Gastprofessor an mehreren Universitäten tätig, darunter Rostock, Paris X, Hamburg (HSU), Frankfurt am Main und Kiel. Trotz einer Bitte der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster blieb er der Universität Erfurt und ihrer Fakultät treu.

Am 1. Januar 2003 wurde Baldus als Universitätsprofessor an die neu gegründete politikwissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt berufen. Er war Professor für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte an der Universität.

2008 lehnte er eine Einladung an die Deutsche Hochschule der Polizei ab. Ebenfalls von 2015 bis 2016 leitete er ein Expertengremium, das die Wirksamkeit der Thüringer Polizeistrukturreform unter Berücksichtigung der Struktur und Arbeitsweise des Landeskriminalamtes prüfen sollte.

Nach dem Ethikkodex der Universität Erfurt war er unter anderem von 2010 bis 2021 Vorsitzender der Untersuchungskommission.

Als Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofs war Baldus von 2008 bis 2012 im Amt. 2012 wurde seine Amtszeit um weitere fünf Jahre und im März 2018 um weitere sieben Jahre verlängert.

Manfred Baldus Verstorben

Manfred Baldus (25. Mai 1963 in Marienhausen – 29. Dezember 2021) war ein deutscher Rechtswissenschaftler, Hochschullehrer und Verfassungsrichter. Von 1983 bis 1988 studierte Baldus Rechtswissenschaften, Staatswissenschaften und Philosophie an den Universitäten Trier, Bonn, Paris und an der Freien Universität Berlin. 1989 legte er das erste juristische Staatsexamen am Oberlandesgericht Köln ab.

Manfred Baldus Biografie

Manfred Baldus
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • nil
  • nil
  • nil
  • nil
  • nil
Manfred Baldus Verstorben
Manfred Baldus Verstorben

Auf Empfehlung der Bundestagsfraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke fanden kürzlich Wahlen statt. In einer politisch herausfordernden Position erhielt er 77 von 85 Stimmen für die Wahl in den Thüringer Landtag.

Baldus verstarb Ende Dezember 2021 im Alter von 58 Jahren während seiner Amtszeit als Präsident. Sein Lob kam von Ministerpräsident Bodo Ramelow, der ihn als “starken Verfechter der Rechtsstaatlichkeit” bezeichnete, und Innenminister Georg Maier, der ihn als “Stimme für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie” bezeichnete.

Reply