Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben

Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben
Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben

Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben | Thomas Fritsch war ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Popsänger, der in den 1970er Jahren berühmt wurde. Bekannt wurde der Sohn des Schauspielers Willy Fritsch in den 1960er Jahren durch seine prominenten Rollen in diversen Filmen und für kurze Zeit als Teenager-Idol danach wurde er vor allem durch seine Auftritte in zahlreichen Fernsehsendungen bekannt.

Apropos, er hat unter anderem in Cartoons wie Der König der Löwen und Ice Age sowie in der Hörspielserie mitgewirkt. Russell Crowe und Jeremy Irons haben beide ihre deutschen Stimmen von ihm bekommen.

Thomas Fritsch ist verstorben. Er starb in seinem siebzigsten Lebensjahr. In einem Statement gegenüber dem Magazin “Bunte” bestätigte Thomas’ enge Vertraute und Schauspielkollegin Anja Hauptmann den Bericht:

“Heute Morgen ist Thomas um 8 Uhr ruhig eingeschlafen.” Fritsch war bis vor kurzem Bewohner einer Senioreneinrichtung.

Der 1944 in Dresden geborene Thomas Fritsch war ein bekannter Schauspieler, der in einer Vielzahl von Filmen und Fernsehsendungen mitwirkte. So war er zum Beispiel in den Fernsehsendungen “Derrick”, “Der Alte”, “Happy Journey”, “Der Bergdoktor” und “Hallo Robbie!” unter anderen.

Rosamunde Pilcher adaptierte zahlreiche ihrer Romane, und er erschien in mehreren davon (1924-2019). Fritsch machte sich auch als Synchronsprecher und als Hörspielautor einen Namen. Die populäre Hörspielserie “Die Drei” hatte ihn 12 Jahre lang (2002-2017) in der Rolle des Erzählers.

Er war einer der bekanntesten deutschen Schauspieler seiner Generation: Der im Alter von 77 Jahren verstorbene Thomas Fritsch soll in den Medien gestorben sein. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rollen in der Fernsehserie “Drei ist einer zu viel” und dem Film “Rivalen der Rennbahn”.

Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben

Der Schauspieler Thomas Fritsch ist verstorben. Mehrere Nachrichtenagenturen berichteten einstimmig über dasselbe. Er sei heute im Alter von 77 Jahren “ruhig eingeschlafen”, heißt es in Berichten aus der Nachbarschaft, wie die deutsche Nachrichtenagentur dpa mitteilte.

Die Zeitschrift “Bunte” hatte zuvor über Fritschs Tod berichtet und nannte als Quelle der Informationen ihre Schauspielkollegin und Fritsch-Vertraute Anja Hauptmann.

Nach einer kurzen Pause von der Unterhaltungsindustrie feierte Fritsch 1977 eine triumphale Rückkehr mit einer Hauptrolle in der Fernsehserie Drei sind eins zu viel an der Seite von Jutta Speidel und Herbert Herrmann.

Dadurch avancierte er erneut zu einem der bekanntesten und beliebtesten deutschen Interpreten. 1989 traf Fritsch mit Jutta Speidel in der elfteiligen ZDF-Fernsehserie Rivalen der Rennstrecke (1989) zusammen, in der er den Jockey Christian Adler, die zentrale Figur der Serie, spielte.

Fritsch war in den 1960er Jahren ein beliebter Schlagersänger, in dieser Zeit tauchte er als junges Idol mehrmals auf dem Cover des Jugendmagazins Bravo auf. Mit der Single Wenn das Mondlicht nicht so romantisch wäre, gelang ihm sein erster und höchster Einstieg in die deutschen Single-Charts und erreichte im Dezember 1963 Platz 13.

In den Jahren 1964 und 1965 nahmen er und sein Vater die beiden Langspielplatten auf. Dass ich von Papa gelernt habe und das zweimal gemacht wurde”, die 1964 bzw. 1965 veröffentlicht wurden.

Bei seinen Medienauftritten im Jahr 2006 outete sich Schauspieler Thomas Fritsch als bisexuell und sprach über seine wilden Flower-Power-Erlebnisse, darunter eine Reise auf seine Lieblingsinsel Mykonos. Auf dieser Grundlage äußerte er damals seinen Wunsch, seine Asche nach seinem Tod zu verstreuen.

Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben
Woran Ist Thomas Fritsch Gestorben

Reply

You cannot copy content of this page