Jonathan Brandis Todesursache

Jonathan Brandis Todesursache
Jonathan Brandis Todesursache

Jonathan Brandis Todesursache | Jonathan Gregory Brandis war ein US-amerikanischer Schauspieler, der in den Vereinigten Staaten lebte. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rolle als Bastian Bux im Film Die unendliche Geschichte II – Auf der Suche nach Phantasien.

Der J-Man, wie er liebevoll genannt wurde, wurde am 12. November 1976 in Danbury, Connecticut, als Sohn von Jonathan Gregory Brandis geboren. Laut Brandis war sein Vater Gregory Brandis, der gemischter schottischer, englischer und deutscher Abstammung ist, sein ganzes Leben lang seine größte Inspirationsquelle.

Gregory arbeitete als Feuerwehrmann und arbeitete nebenbei als Lebensmittelhändler, um sein Einkommen aufzubessern. Seine Mutter Mary Brandis hat italienische und irische Vorfahren und arbeitet als Lehrerin und persönliche Managerin in der Gemeinde.

Jonathan Brandis ist heute vor zehn Jahren gestorben.Während er in den 1990er Jahren eine vielversprechende Schauspielkarriere in Hollywood verfolgte, wurde Jonathan Brandis durch seine Rolle in dem Film “The Neverending Story II” international bekannt. Doch am Ende soll alles ganz anders kommen.

Jonathan Brandis starb am 12. November 2003 im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles, Kalifornien. Ein Abschiedsbrief, der seine Beweggründe offenbart hätte, wurde von ihm nicht hinterlassen.

Die Behörden konnten ihren Verdacht bezüglich eines früheren Drogenkonsums nicht bestätigen, da sie nichts dergleichen in seinem Blut entdeckten. Jonathan Brandis hinterließ seine Eltern, die ihn als einziges Kind aufzogen, sowie eine Vielzahl von Fans, die ihm auf Gedenkseiten im Internet weiterhin Tribut zollen.

Jonathan Brandis begann seine Modelkarriere im Alter von zwei Jahren, während er mit seinem Vater, dem Regisseur, an einem Werbespot für Buster Brown arbeitete. B Der junge Entertainer war 2004 vier Jahre alt und trat bereits für verschiedene Firmen im Fernsehen in Werbespots auf.

Seine High School ist nicht angegeben, aber die Aufzeichnungen zeigen, dass er bereit sein sollte, seine Rolle bei SeaQuest zu übernehmen, da er seine Klassen in der High School verdoppeln musste, wodurch er ein Jahr früher als seine Mitschüler abschließen konnte.

Schließlich besuchte er die Valley Professional School, die er 1993 mit einem Abschluss in Theaterkunst und Filmproduktion abschloss.Jonathan Brandis wurde in den 1990er Jahren durch seine Beteiligung an einer Reihe von Filmen und Fernsehserien bekannt.

Jonathan Brandis Todesursache

“The Neverending Story 2” ist seine bekannteste Rolle, in der er Bastian spielt. Außerdem spielte er zusammen mit Roy Scheider in der Fantasy-Serie “SeaQuest DSV”, die noch heute im Fernsehen läuft.

Dazu kam es nicht, da die Stellen irgendwann nicht mehr zur Verfügung gestellt wurden und Jonathan Brandis durch seinen Karriererückgang depressiv wurde, aber er galt viele Jahre zuvor als vielversprechender junger Hollywood-Schauspieler mit vielversprechender Zukunft .

Danach spielte er hauptsächlich Rollen in Fernsehprogrammen. Auf der lokalen Bühne wurde er vor allem für seine Darstellung des jungen Wissenschaftsgenies Lucas Wolenczak in Steven Spielbergs futuristischer Science-Fiction-Serie SeaQuest DSV bekannt, in der er als junger Wissenschaftler mit Roy Scheider in der Hauptrolle spielte.

1994 wurde er für seine Darstellung der Figur mit dem Young Artist Award ausgezeichnetDie Schauspielerin Tatyana Ali war von 1995 bis 1998 seine Lebensgefährtin, während dieser Zeit war er mit ihr verheiratet.

Ende der 1990er Jahre wurde die Atmosphäre um ihn herum ohrenbetäubend still. Infolgedessen erhielt er hauptsächlich kleinere Rollen, wie zum Beispiel neben Bruce Willis in The Tribunal und neben Harvey Keitel in Puerto Vallarta Squeeze.

Jonathan Brandis Todesursache
Jonathan Brandis Todesursache

Reply

You cannot copy content of this page