Katrin Helwich Krankheit

Katrin Helwich Krankheit | Katrin Helwich, Redakteurin des “Auslandsjournals”, ist gestorben, das ZDF spricht sein Beileid aus. Sie ist am Samstag im Alter von 45 Jahren unerwartet verstorben.

Helwich starb am 9. Oktober 2021 nach langer Krankheit. Sie war Chefredakteurin des ZDF-Auslandsjournals. Helwich war laut ZDF ein ungewöhnlich helles Licht am Himmel. Es wurde als “immer blendend, voller Tatendrang, Originalität und einer gewitzten Kompromissbereitschaft” beschrieben.

Katrin Helwich Krankheit
Katrin Helwich Krankheit

Ihr früher Tod versetzte das ZDF in einen Schockzustand. “In Mainz, wie auch in allen internationalen Studios, herrscht viel Melancholie.” Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie, zu der auch ihr Mann und ihre beiden Kinder gehören. Auch wir werden sie in vielerlei Hinsicht sehr vermissen. Als positiven Einfluss auf unseren Sender und das Leben aller waren sie sich meiner Anwesenheit bewusst”, erklärte der Sender.

“Sie hat das Beste aus uns allen herausgeholt”, sagte ihre Redaktion und beschrieb, wie sie ihre besondere Marke der Exzellenz täglich hautnah miterlebten.

Ihre Karriere beim ZDF begann, als sie während ihres Studiums ein Praktikum beim Mainzer Sender absolvierte, dort ihren Mann während eines Volontariats kennenlernte und anschließend in verschiedenen Funktionen beim Sender arbeitete. Sie begann als Referentin für den damaligen Chefredakteur Nikolaus Brender, der zuvor stellvertretender Chefredakteur und seit 2017 Chefredakteur des „Auslandsjournals“ war.

Während ihrer Amtszeit gewann die Show an Popularität, wobei sich die Jahre 2020 und 2021 als die erfolgreichsten in der langen Geschichte der Show erwiesen. Ein weiterer Grund dafür war, dass sie die Bedeutung von Corona bald erkannte und aus dem „Auslandsjournal“ eine Art globale Nachrichtensendung über die Epidemie in allen Regionen der Welt machte.

Katrin Helwich Krankheit

Doch auch in den letzten Jahren, als Corona-Sorgen weniger verbreitet wurden, blieb das Interesse an der Show vor allem beim jüngeren Publikum groß. Helwich arbeitete auch daran, die Verbreitung der Inhalte über eine Vielzahl digitaler Plattformen voranzutreiben.

Helwich sei “immer blendend, voller Tatendrang, Ideenreichtum und gewitzter Kompromissbereitschaft” in Erinnerung geblieben, so Diana Zimmermann, Sprecherin der ZDF-Auslandsstudios, in einer Hommage an den Schauspieler.

„Auch wenn die Zuschauer nicht merken, dass sie nicht mehr da ist, wollen wir ihnen bewusst machen, dass das ZDF einen armen Fernsehmacher und einen besonderen Menschen hat“, sagt sie abschließend.

Der schockierende Tod der Reaktionsmanagerin Katrin Helwich wurde am Mittwoch vom völlig fassungslosen ZDF bekannt gegeben. Er war laut ZDF eine strahlende Berühmtheit, die ihn als 45 Jahre alt beschrieb.

Ihr Tod wurde im ZDF bekannt gegeben, das sie als “immer strahlend, voller Tatendrang, Originalität und kluger Kompromissbereitschaft” beschrieb.

Ihr Tod hat im ZDF einen tiefen Eindruck hinterlassen. „In Mainz, wie auch in allen anderen Studios weltweit, herrscht große Traurigkeit. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihrer Familie, insbesondere ihrem Mann und ihren beiden Kindern.

Katrin Helwich Krankheit

Katrin Helwich (* 18. September 1976 in Neustadt am Rübenberge; † 9. Oktober 2021) war eine deutsche Fernsehjournalistin. Katrin Helwich studierte Germanistik, Publizistik und Geschichte in Hamburg und Bordeaux und absolvierte während des Studiums Praktika, z.B. bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (Leine-Zeitung), im Europäischen Parlament, in der Redaktion von „Damals“ (Cinecentrum) und in der ZDF-Redaktion für Sozialpolitik.

Katrin Helwich Biografie

Katrin Helwich
  • Vermögen
  • Gehalt
  • Wie groß
  • Wie alt
  • Gewicht
Biografie
  • nil
  • nil
  • nil
  • 45 years
  • nil
Katrin Helwich Krankheit
Katrin Helwich Krankheit

Auch wir werden es auf vielen Ebenen gewaltig vermissen. Das ZDF bezeichnete sie als “einen guten Einfluss in unserem Sender und im Leben aller, die sie kannten”. In einer Nachricht zum Verlust des beliebten Kollegen schrieb das ZDF:

Bei aller Genauigkeit verlor sie das Gesamtbild nie aus den Augen. Sie kämpfte erbittert für ihre Anliegen, ohne sie gegeneinander auszuspielen. Sie war klar in ihren Zielen und exquisit in der Art und Weise, wie sie sie in die Tat umsetzte.