Nadja Uhl Krankheit

Nadja Uhl Krankheit
Nadja Uhl Krankheit

Nadja Uhl Krankheit | Nadja Uhl ist in Hennigsdorf geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur setzte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy fort, wo sie von 1990 bis 1994 studierte.

Ihr erstes professionelles Engagement hatte sie 1994 am Hans-Otto-Theater in Potsdam, Deutschland. Sie trat unter anderem in Shakespeares Was ihr wollt, Brechts Die Dreigroschenoper, Goethes Faust und Plenzdorfs Die Legende vom Glück ohne Ende auf.

Uhl hatte 1993, am Ende ihres Studiums, ihren Filmdebüt in Der Grüne Heinrich und war eine ihrer Lieblingsrollen. Seit 1995 arbeitet sie bevorzugt in der Kino- und Fernsehbranche.

Im Jahr 2000 wurde sie für ihre Darstellung einer jungen Frau, die an Silvester im Schnee gestrandet ist, für den New Faces Award als beste Nachwuchsdarstellerin nominiert. Ihre Durchbruchrolle spielte sie im folgenden Jahr in Schlöndorffs Film Das Schweigen nach dem Schuss, in dem sie die skurrile Fabrikarbeiterin Tatjana spielte.

Uhls schauspielerisches Können zeichnet sich vor allem durch ihre bemerkenswerte Bandbreite und ihre Fähigkeit aus, Charaktere in prekären Situationen überzeugend darzustellen: In dem Film Der Baader-Meinhof-Komplex unter der Regie von Uli Edels und Bernd Eichinger spielte sie die Terroristin Brigitte Mohnhaupt; in dem gleichzeitig von Uli Edels und Bernd Eichinger inszenierten Film Mogadischu spielte sie die Stewardess des entführten Flugzeugs, die einem Terror zum Opfer fiel.

Der Deutsche Filmpreis nominierte sie für ihre Nebenrolle in der Komödie Men Hearts (2009), in der sie als Verkäuferin ihres cholerischen Ex-Mannes (Wotan Wilke Möhring) unter der Regie von Simon Verhoeven zu sehen ist.

Nadja Uhl Krankheit

Uhl nahm an der Initiative #allesdichtmachen teil, die im April 2021 stattfand und an der rund 50 weitere Akteure beteiligt waren.

Nach dem Tod des Schauspielers Andreas Schmidt im Alter von nur 53 Jahren äußerten Kollegen aus der Film- und Fernsehbranche ihren Unmut mit großer Intensität.

Nadja Uhl, die zusammen mit Schmidt in der Komödie “Sommer vor dem Balkon” mitspielte, sagte gegenüber FOCUS Online, sie sei “äußerst verärgert” über Schmidts Abgang. Schmidt wurde von Regisseur Andreas Dresen als “großen Schauspieler” gelobt, der “in die Seelen seiner Figuren eintauchte”.

Schmidt verstarb am Donnerstag in Berlin nach längerer Krankheit, wie sein Vertreter mitteilte. Er hinterlässt seine Frau und seinen neunjährigen Sohn. Nadja Uhl drückte ihre Trauer mit den Worten aus: „Es tut mir sehr leid und werde Andreas immer dankbar sein für die schöne Zeit, die wir im Sommer vorm Balkon hatten.“ „Er war einer meiner Lieblingskollegen“, sagte ich.

Die gebürtige Stralsunder Schauspielerin schreibt ihrer Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy ihren Werdegang zu. Ihr erstes berufliches Engagement hatte Nadja Uhl 1994 am Hans Otto Theater in Potsdam. Mit ihrer Rolle als Tatjana in Volker Schlöndorffs Film “Das Schweigen nach dem Schuss” gelang der attraktiven Blondine nach langer Filmreihe endlich der große Durchbruch und Fernsehauftritte.

Es folgten prominente Filmrollen in Filmen wie “Der Baader-Meinhof-Komplex”, “Mogadischu”, “Männerherzen”, “Operation Zucker” und “All inclusive”, allesamt unter der Regie von Bernd Eichinger. 2017 trat die herausragende Schauspielerin im ZDF-Zweiteiler “Tod im Internat” und dem Nachkriegsdrama “Ich werde nicht schweigen” auf. Außerdem trat sie im ZDF-Drama “Ich werde nicht schweigen” auf.

Nadja Uhl Krankheit
Nadja Uhl Krankheit

Reply

You cannot copy content of this page