Annika schleu alter

Annika schleu alter
Annika schleu alter

Annika schleu alter-Annika Schleu ist eine deutsche moderne Fünfkämpferin, die an den Europameisterschaften teilnimmt. Der Staffellauf bei den Weltmeisterschaften 2012 und 2017 war ihre erste Goldmedaille und sie wiederholte sich in diesen beiden Jahren als Meisterin.

Drei Olympische Spiele wurden ausgetragen, wobei ihr bestes Ergebnis ein 26. Platz im Jahr 2012 und ein vierter Platz im Jahr 2016 war. Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio rückte sie vom ersten auf den letzten Platz vor, da ihr zugewiesenes Pferd sich weigerte, in der Show zu springen Disziplin Springen. Sie beendete den Wettbewerb auf dem 31. Gesamtrang, nachdem sie vom ersten auf den letzten Platz zurückgefallen war.

Kim Raisner, Schleus Trainerin, wurde von den Olympischen Spielen nach Hause geschickt, als Videobeweise zeigten, dass sie Schleus zugewiesenem Pferd ins Gesicht schlug. Schleu wurde auch wegen ihres extrem brutalen Umgangs mit dem Pferd während ihres Kampfes um eine Medaille bei Olympia in der Kritik.

Sie wurde in der deutschen Hauptstadt Berlin geboren.

Bei der WM 2018 nahm Schleu die Silbermedaille mit nach Hause.

Sie trat auch im Juniorenbereich an und gewann 2008 Silber bei den Junioreneuropameisterschaften.

Schleu gewann bei den Weltmeisterschaften 2016 und 2017 zusammen mit Lena Schöneborn die Goldmedaille in der Damenstaffel.

Annika schleu alter
Annika schleu alter

Schleu war bereits 2012 Mitglied der Goldmedaillengewinner-Staffel der Damen, zu der auch Schöneborn und Janine Kohlmann gehörten. Sie hatte mit Schöneborn und Eva Trautmann bereits bei der EM und der WM 2011 Silber gewonnen und wollte an diesen Erfolg anknüpfen.

Außerdem war sie Mitglied der deutschen Damenstaffel, die 2014 und 2017 Silber bei den EM gewann, wo sie an der Seite von Lena Schöneborn antrat.

Bei den Weltmeisterschaften 2018 gewann sie zum zweiten Mal Silber, diesmal mit Ronja Steinborn.

Bei den Europameisterschaften 2013 holte sie sich Bronze, wo sie neben Schöneborn und Claudia Knack antrat.

Während ihrer Juniorenkarriere war sie Mitglied der deutschen Staffel, die bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2011 Gold in der Mixed-Staffel gewann.

Reply

You cannot copy content of this page